26. Spieltag, NOFV-Oberliga Süd

Ein Forum für die Sportbegeisterten des FC Sachsen Leipzig

26. Spieltag, NOFV-Oberliga Süd

Beitragvon salech » 01.05.2011 11:19

Bild

SC Borea Dresden - FC Sachsen Leipzig 1:1 (1:0)

Torfolge:
1:0 (2. Minute) Mattern
1:1 (90+1) Khvicha Shubitidze

bes. Vorkommnis:
Gelb/Rot (69. Minute/wdhl. Foulspiel) Wagner (Dresden)

Zuschauer: 273 (davon ca. 100 aus Leipzig)

Aufstellung Borea Dresden:
Linke, Mattern (58. Weskott), Genausch, Rohmann, Naumann, Paulus (MK), Schumann, Hudek, Wagner, Salewski, Reetz

Aufstellung FC Sachsen Leipzig:
Felix Weiß; Christopher Kuckelt, Sven Werner, Enrico Köckeritz, Florian Felke; Khvicha Shubitidze, Mario Scholze, Matthias von der Weth (63. Norman Lee Gandaa), Marcel Nolde (46. Rene Ledwoch); Daniel Heinze, Sven Seitz
Ersatzspieler ohne Einsatz: Christian Schmedtje; Fabian Schößler, Robert Adler, Daniel Teichmann

Schiedsrichter: Lutz Rosenkranz (Plauen)
Schiedsrichter-Assistenten: Udo Fritzsch, Enrico Jahn

Ecken: 2:1 (2:0)

Punkt in Dresden aufgrund zweiter Halbzeit erkämpft

Trotz zwanzigminütiger Überzahl in Halbzeit zwei nahm der FC Sachsen Leipzig erst durch einen Last-Minute-Treffer von Khvicha Shubitidze einen Punkt aus dem Dresdner Jägerpark mit. Die Mannschaft von "Koko" Kaubitzsch hat schon nach zwei Minuten die Führung der Gastgeber hinnehmen müssen: Nach einem Freistoß von Naumann trifft Mattern aus 6m per Kopf (2. Minute). Die Chancen der Grün-Weißen in der ersten Spielhälfte sind schnell berichtet: Sven Seitz haut den Ball nach Freistoß von Mario Scholze weit übers gegnerische Tor (25.) und die größte hatte wieder Seitz nach Scholze-Pass kurz vor der Pause, aber auch den Ball schießt Sven im Strafraum über das Tor. Die Mannen von Borea hätten schon frühzeitig höher führen können, diese Halbzeit ging klar an die Hausherren. Aber Reetz rutsch nach einem Konter im Strafraum am Ball vorbei (28.), Genausch scheitert aus 8m an unseren Keeper Felix Weiß und wieder Reetz bringt den Ball aus aussichtsreicher halbrechter Position nur neben das FCS-Tor (38.). Das nur die größten Chancen für Borea Dresden.
Nach dem Seitenwechsel die Leutzscher wie verwandelt. Borea mit nicht einer Riesentorchance in Halbzeit zwei. Dafür die Grün-Weißen Gäste mit mehreren großen Gelegenheiten zum vorzeitigen Ausgleich. Nach 58 Minuten schießt Rene Ledwoch aus 8m nach Seitz Querpass rechts am Tor vorbei, zehn Minuten später rutscht vor der gegnerischen Torlinie Daniel Heinze an einer "Shubi" Flanke vorbei, ein Christopher Kuckelt-Schuß im Gastgeberstrafraum geht übers Tor (71.). Enrico Köckeritz köpft nach einem Scholze-Freistoß von links an den linken Pfosten (75.) und die erste und einzige Ecke schießt Shubitidze aus 20m im Nachschuss links neben das Gehäuse von Linke (79.). Zu dem Zeitpunkt war der Dresdner Spieler Wagner vom Schiedsrichter Rosenkranz schon vorzeitig zum Duschen geschickt, er hatte innerhalb von zwei Minuten zwei Foulspiele begangen (69.). Trotz Überzahl zielt Mario Scholze aus 19m knapp rechts neben das Borea Tor (81.), zwei Minuten später landet ein Freistoß von ihm genau in Keeper Linkes Arme. Nach 84 Minuten erzielt der eingewechselte Norman Lee Gandaa ein Abseitstor nach Heinze-Pass und der erlösende Ausgleich fällt in der Nachspielzeit, als Khvicha Shubitidze einem Ball nachsetzt und noch am Hüter Linke ins Tor vorbeispitzeln kann (90+ 1.). Bei diesem Spielstand blieb es auch, da Schiri Rosenkranz kurz nach dem Toranstoß abpfiff.
Am kommenden Sonnabend (14 Uhr) kommt nun der FSV Zwickau in den Alfred-Kunze-Sportpark, für den FCS eine weitere Chance sich weiter von der Abstiegszone zu entfernen. (ea)

Bild

Zufriedene Zuschauer nach Abpfiff in Dresden
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Nachrichten des FC Sachsen Leipzig"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron