27. Spieltag, NOFV-Oberliga Süd

Ein Forum für die Sportbegeisterten des FC Sachsen Leipzig

27. Spieltag, NOFV-Oberliga Süd

Beitragvon salech » 12.05.2011 08:43

Bild

FC Sachsen Leipzig - FSV Zwickau 3:2 (2:1)


Torfolge:
1:0 (6. Minute) Fabian Schößler
1:1 (13. Minute) Baumann
2:1 (40. Minute) Daniel Heinze
3:1 (64. Minute) Fabian Schößler
3:2 (72. Minute/Foulelfmeter) Wölfel

bes. Vorkommnis:
Rote Karte wg. Notbremse für Lietz (FSV, 90.)

Zuschauer: 927

Aufstellung FC Sachsen Leipzig:
Felix Weiß; Christopher Kuckelt, Sven Werner, Enrico Köckeritz (MK), Florian Felke; Khvicha Shubitidze, Mario Scholze, Rene Ledwoch, Fabian Schößler; Daniel Heinze (83. Norman Lee Gandaa), Matthias von der Weth (72. Sven Seitz)
Ersatzspieler ohne Einsatz: Christian Schmedtje; Torsten Gundlach, Marcel Nolde, Robert Adler, Daniel Teichmann

Aufstellung FSV Zwickau:
Wohlfeld; Fuchsenthaler, Baumann (MK), Neumann (46. Kellig), Laskowski, Schumann, Wölfel, Jazwinski (56. Wilhelm), Strobel (63. Fischer), Trehkopf, Lietz

Schiedsrichter: Lars Albert (Muldenhammer)
Schiedsrichter-Assistent: Udo Fritzsch, Benjamin Seidl

Ecken: 3:6 (1:2)

Wieder wichtiger Heimerfolg des FC Sachsen

Nach dem Anpfiff der heutigen Begegnung bei sonnigem Wetter im Alfred-Kunze-Sportpark hatten erstmal die Gäste aus Zwickau mehr Ballbesitz. Und der erste FCS-Angriff, mit dem Pass von Khvicha Shubitidze auf den rechts startenden Fabian Schößler führte zur Leutzscher Führung - Fabian trifft aus 9m in die Maschen (6. Minute). Was folgte waren einige Angriffe des FSV, die mit Pressschlag zur Ecke (10.), aus dem Leutzscher Strafraum (11.) oder wieder zur Ecke (Christopher Kuckelt, 13.) geklärt werden konnten. Beim 1:1-Freistoß-Tor von Baumann sah auch FCS-Keeper Felix Weiß zu sehr in die Sonne (14.)... . Jedoch spielte nach dem Ausgleich der FCS auf das Gästetor. Daniel Heinze tankt sich in den Strafraum und zielt knapp nebens Tor (18.), zehn Minuten später hält unter Beifall Felix Weiß mal einen Zwickauer Ball. Nach einer halben Stunde prallen im Strafraum Gäste-Keeper Wohlfeld und Matthias von der Weth zusammen, aber kein Grund für Schiedsrichter Albert abzupfeifen. Die erneute umjubelte Führung erzielt Heinze, der im Strafraum den linken Pfosten anpeilt und sein Ball vom Innenpfosten ins Tor geht (40.). Kurz vor der Halbzeitpause jagt Mario Scholze einen Hinterhaltschuss rechts am Tor vorbei.
Nach dem Seitenwechsel kontert der FCS über Daniel Heinze, der rechts für Matthias von der Weth auflegt, dessen Schuss jedoch kurz vor der Torlinie geklärt wird (54.). Rene Ledwoch scheitert vier Minuten später an Keeper Wohlfeld, ebenso Kuckelt an der vielbeinigen FSV-Abwehr nach einer Stunde Spielzeit. Einzig der zur Pause bei den Gästen eingewechselte Kellig stiftet nach 62 Minuten mal Unruhe in der Leutzscher Hintermannschaft - zwei Minuten später wird Fabian Schößler schön am Strafraum angespielt und er kann rechts halbhoch ins Tor verwandeln. Die Gäste dann noch mit einigen Aktionen in der Folgezeit, nach 72 Minuten darf Wölfel einen Foulstrafstoß rechts unten zum 3:2-Anschlusstreffer verwandeln. Wer da dachte, dass jetzt die Gäste noch einmal alles versuchen sah sich getäuscht - die Chancen zum Führungsausbau hatten nur die Grün-Weißen. Fabian Schößler scheitert am linken Pfosten (81.) und der eingewechselte Sven Seitz schiebt rechts am Gäste-Tor vorbei (83.). In der Nachspielzeit wertet der recht gut agierende Schiri Albert ein Foul von Lietz an Schößler als Notbremse und zeigt dem Zwickauer dafür die glatt Rote Karte.
Wenn das Team von "Koko" Kaubitzsch am kommenden Sonnabend bei Wacker Gotha einen ähnlichen Erfolg verbuchen könnte, müsste die Saison für den FC Sachsen doch nicht mit einem zittern zu Ende gehen.
(ea)
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Nachrichten des FC Sachsen Leipzig"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron