Der Wahnsinn von St. Johannsen

Hier kann alles rein was nichts mit dem FC Sachsen Leipzig zu tun hat, aber vieleicht mit den Nachrichten aus Leipzig und der Welt

Der Wahnsinn von St. Johannsen

Beitragvon salech » 05.11.2009 23:29

Auch dieser Kinderschänder ist auf der Flucht!

Unglaublich: Bei einem Freigang unter Aufsicht entwischt Igor F. aus einem WC-Fenster.
Von Karin Baltisberger und Adrian Schulthess


Bild


Der seit einem Jahr flüchtige Kinderschänder Igor F.* (33) ist der dritte haarsträubende Fall aus St. Johannsen.

BLICK berichtete bereits über Yan H.* (37). Beim Fischen schwamm der Insasse Ende August einfach durch den Zihlkanal davon, um im Strandbad ein Mädchen zu missbrauchen. Dann kehrte er seelen­ruhig in seine Zelle zurück. Und Serien-Vergewaltiger René I.* (47) spazierte vor 21 Monaten statt zum Stühleflechten aus dem Anstalts-Areal und tauchte unter. Beide Fälle verschwiegen die Behörden. Bis BLICK Druck machte.

Welche anderen Sex-Gangster sind auf der Kurve? Martin Kraemer sollte das wissen: Er ist der Direktor des Berner Amtes für Freiheitsentzug. Am Montag sagte er: «Nach meinem Wissensstand gibt es in St. Johannsen keine weiteren vergleichbaren Fälle.» Er hat sich geirrt: Da gibt es nämlich noch den Fall Igor F. Ein übler Kinderschänder, mehrmals verurteilt und rückfällig geworden.

Zuletzt steht der Pädophile im Mai 2008 vor dem Kreisgericht Burgdorf-Fraubrunnen. Weil er mit Spitznamen «Adriano» im Internet auf Mädchenfang ging. Sein jüngstes Opfer war 8. Drei Minderjährige (13–15) nötigte er zum Geschlechtsverkehr.

Dafür kassiert Igor F. 4½ Jahre. Im Sommer 2007 rückte er in St. Johannsen ein, zum vorzeitigen Massnahmeantritt und für eine Therapie.

Der Gerichtspräsident sagte bei der Urteilseröffnung im Mai 2008: «Der Täter hat weder Reue noch Einsicht gezeigt. Es wird lange dauern, bis er zu seiner pädophilen Neigung stehen kann.» Trotzdem darf Igor F. in St. Johannsen bleiben. Dort fällt er auf: «Er trug immer ein komisches schwarzes Kopftuch. Warum, das weiss ich nicht», sagt ein Mithäftling. «Nur in seiner Zelle zog er es aus.» Mitinsassen meidet er. Verheimlicht, dass er ein Kinderschänder ist.

Vor rund einem Jahr gelingt dem Pädophilen die Flucht: auf einem Freigang – unter Aufsicht! Igor F. entwischt seinem Betreuer durch ein WC-Fenster.

Seine Mithäftlinge in St. Johannsen werden über die Flucht informiert. Aber nicht die Öffentlichkeit. Auch jetzt wollen die Behörden nichts sagen: «Der Datenschutz verbietet mir, Angaben zu machen. Ich kann konkret keine Auskunft geben», sagt Martin Kraemer, Vorsteher des Berner Amts für Freiheitsentzug.

Genau wie im Fall René I. fahndet die Polizei nicht öffentlich nach dem flüchtigen Igor F. Und genau wie der Serien-Vergewaltiger pflegt auch der Kinderschänder auf der Flucht sein Internetprofil: «Die, die mich kennen, die wissen Bescheid», füllt Igor F. das Feld «Über mich» aus.

Am 29. April 2009 hat Igor F. sogar genug Zeit, neue Fotos auf die Seite hochzuladen. Internet-Zugriff ist kein Problem für ihn – treibt er sich womöglich längst wieder in Kinder-Chats herum? Auch der Pädophile Yan H. nutzte seine ersten Stunden in Freiheit, um ein Mädchen zu missbrauchen.

* Namen bekannt

Der Berner Strafvollzug: Eine Mauer des Schweigens

Tollhaus St. Johannsen: Ein Skandal jagt den nächsten. Diese drei Beamten und Politiker haben es vermasselt.

«Es bestand nie eine Absicht, etwas zu verheimlichen»: Das steht in einem Communiqué, welches das Untersuchungsrichteramt I Berner Jura-Seeland gestern zum Fall Yan H. verschickte. Nur weil BLICK recherchierte, wurde der Kinderschänder-Ausbruch überhaupt vermeldet. Und bis heute denkt der Untersuchungsrichter, dass das die Bevölkerung nichts angeht: «Das bernische Strafverfahren sieht keine zwingende Information der Öffentlichkeit vor», heisst es weiter.

Bild Hans-Jürg Käser (60) Der Berner Polizeidirektor (FDP) schob die Verantwortung im Fall Yan H. auf Fischer ab. Und sagt jetzt nichts mehr. (ZVG)

Bild Franz Walter (50) Will alles totschweigen: Der St.-Johannsen-Direktor sagt zu den Skandalen gar nichts – weil es «laufende Verfahren» sind. (ZVG)

Bild «Ich kann aus Datenschutz­gründen nichts sagen», erklärt der Vorsteher des Berner Amts für Freiheitsentzug. (ZVG)

Mehr zur Skandal-Anstalt St. Johannsen

Skandalknast St. Johannsen: Geflohener Vergewaltiger sucht Frauen im Internet

Kinderschänder: Polizeidirektor attackiert Untersuchungs-Richter

Wieder die Skandal-Anstalt! Sex-Gangster geflüchtet

Thailändische Behörden bereiten Haftbefehl vor

Behörden wolltens vertuschen: Ausbrecher schändet Kind am Bielersee

Kinderschänder vom Bielersee: Er spazierte einfach aus dem Knast

Quelle: Bild
Zuletzt geändert von salech am 05.11.2009 23:42, insgesamt 2-mal geändert.
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Das sagen Blick.ch-Leser

Beitragvon salech » 05.11.2009 23:30

Jürg Egli, Rapperswil - 18:23 | 04.11.2009

» Liebe Berichteschreiber ich finde es mühsam und nicht fair das jetzt auch das Betreuungspersonal angegriffen wird. Die Damen und Herren können am wenigsten dafür. Diese leisten Tag für Tag eine wertvolle aber leider von der Gesellschaft mit wenig Anerkennung versehene Arbeit. mein Respekt. Alle sollten langsam merken das der Fisch immer am Kopf anfängt zu stinken. Wenn dann solte man die Leute angreifen die ganz ganz weit oben sitzen und solche fragwürdigen Entscheidungen treffen.
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Beitragvon salech » 05.11.2009 23:31

Paul Erni, Oensingen - 16:25 | 04.11.2009

» Was soll die ganze Schlammschlacht gegen St. Johannsen. Ich hätte gerne objektivere Berichte und auch Kommentare. Weiss jemand, der sich so über die Institution auslässt, wieviele Rückfälle die MitarbeiterInnen, die ehrenamtlichen Begleitungen und Angehörige verhindert haben? Berichtet doch einmal darüber! Ich kenne im Gegensatz zu vielen Schreibern die Institution und die Professionalität der MitarbeiterInnen hat mich immer wieder überzeugt.
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Beitragvon salech » 05.11.2009 23:31

Rene Staeldi, Fort Lauderdale, USA - 15:50 | 04.11.2009

» @ Max Bitterli, hast du gewusst, dass es in Fort Lauderdale einen Swiss Club gibt? Unter http://www.sasgoldcoast.com findest du mehr. Zum Thema: Kinderschaender muessen in einem Hochsicherheitsgefaengnis fuer mindestens 10 Jahre verwahrt werden. Ohne Ausgang, ohne Urlaub, ohne Aussicht auf vorzeitige Entlassung.
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Beitragvon salech » 05.11.2009 23:32

Hugo Ferrari, Rotkreuz - 13:33 | 04.11.2009

» Pädophile sind definitiv aus dem Verkehr zu ziehen, da untherapierbar. St. Johannsen ist KEIN Gefängnis, es ist bestenfalls eine Wohnkolonie für Trinker.
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Beitragvon salech » 05.11.2009 23:32

Philipp Loosli, Luzern - 13:10 | 04.11.2009

» Ich bin geschockt. Liebe Schweizer Bürger, schützt eure Frauen, und eure Töchter. Die Schweinehunde sind unterwegs. Ich hoffe, dass diese bald gefasst werden, bevor noch mehr junge Mädchen und Frauen Opfer von Übergriffen und Vergewaltigungen werden. Den betroffenen Opfern viel Kraft zum verarbeiten.
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Beitragvon salech » 05.11.2009 23:32

Willi Beer, Thailand - 12:40 | 04.11.2009

» Liebe Schweizer,, habt ihr immer noch nicht gemerkt dass die Richter und unser sämtliches Betreuungspersonal nur für die Verbreche da sind?? Für die Opfer hat man eigentlich nichts übrig... Wenn jemand meine Tochter vergewaltigen würde, ich denke ich würde mich nicht mehr auf unser Schweizer Recht verlassen.
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Beitragvon salech » 05.11.2009 23:33

Petra Hartmann, Dietikon - 12:12 | 04.11.2009

» @Erich Bolli - Sie bringen es doch tätsächlich fertig die absurde Opferrolle von Sexualstraftätern auch noch im Strafvollzug aufrecht zu erhalten! Ich weise Sie darauf hin, dass wir in der Schweiz für Verwahrte sowie für Pädosexuelle - Ersatzobjekttäter - Sexualstraftäter Gefängnisse brauchen. Wir brauchen in der Schweiz endlich den Mut, fachlich kompetente Beratungsstellen für mutmassliche Täter ins Leben zu rufen. Es muss in jedem Kanton der Grundsatz gelten - Therapie oder Verwahrung -
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Beitragvon salech » 05.11.2009 23:33

Bruno Dreier, Kriens - 11:46 | 04.11.2009

» Simple Lösung: SP, Grüne und Teile der "Christilichen gutmütigen CVP" zur Kasse beten jedes Mal wenn ein Verbrecher zu wenig bestraft ist, dann sollen diese parteien und politiker nämlich für die verdiente Strafe bezahlen, denn die setzen sich seit jahren zum schutz der verbrecher ein statt für die opfer Das Resultat wäre: eine andere politik und die Kriminalität in unserm land würde sehr schnell rapide runtergehen!
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Beitragvon salech » 05.11.2009 23:34

andi Matata, winterthur - 11:16 | 04.11.2009

» Die Anstaltsleitung und ihre Helfershelfer - beim Vertuschen - in der Regierung, gehören entlassen.
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Beitragvon salech » 05.11.2009 23:34

Rolf Jenny, bern - 10:52 | 04.11.2009

» bei sexualdelikten wird das gesicht gezeigt,da hat niemand etwas dagegen, auch nicht der datenschutz.. bei rasern und prüglern gibts einen balken vor die augen.wo bleibt da die viel zitierte "verhältnismässigkeit"? und aus dem "grabscher" hat die presse einen "vergewaltiger" gemacht! niemand stört sich daran!durch die medien leben wir in einer hochsexualisierten zeit.jeder will, jeder hat,jeder hat träume.und wenn etwas passiert werden die messer gewetzt.aufderselben plattform..
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Beitragvon salech » 05.11.2009 23:34

jaze, BE - 10:32 | 04.11.2009

» Es ist für mich schlichtweg unverständlich, wie ein Sexualstraftäter aus einer Anstalt fliehen kann und solche Vorfälle vertuscht werden. Von Reue und Einsicht keine Spur, aber es wird nicht besonders auf solch einen Insassen geachtet - öffentlich wird nicht nach einem Kinderschänder gefahndet, oder dies zu spät. Sexualstraftäter, die das Leben eines Kindes zerstören, ihm schlimmstes antun, laufen frei herum. Aber auf Fussballfans beispielsweise wird eine Hetzjagd gemacht - wo ist die Logik?
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Beitragvon salech » 05.11.2009 23:35

Jean-Pierre Sauvain, Marbach - 10:07 | 04.11.2009

» Vergleichen wir doch mal all diese Fälle mit dem ach so korrekten Vorgehen im Fall "Roman Polansky" - sehr geehrte Frau Widmer-Schlumpf - fällt Ihnen dabei auch etwas auf? Richtig! Warum darf Polansky denn an der Limmat nicht fischen gehen? Oder noch korrekter: lassen wir Polansky doch einfach das WC-Fenster offen! Uebrigens bin ich in allen solchen Fällen gegen fischen und offene WC-Fenster.
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Beitragvon salech » 05.11.2009 23:35

Roberto Campori, basel - 10:00 | 04.11.2009

» Schon wieder was muss noch alles rauskommen damit unsere Poliztik usw endlich mal was tut all das inkl die Aussagen sind eine Frechheit an der Schweizer Bevölkerung.FRau Schlumpf Sie haben erreicht das menschen welche sich inegriert haben unter Ihrem Gesetz leiden aber Sexualtäter welche es treffen sollte tja man sieht ja was dabei raugekommen ist einfach lächerlich und ein Verbrechen an den Bürgern man sollte die Regierung mit einsperren mit diesen Straftätern vielleicht ändert das Ihre Meinung
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Beitragvon salech » 05.11.2009 23:36

Meier Hans, Othmarsingen - 09:48 | 04.11.2009

» Der Täterschutz bei Sexual-und Gewaltstraftätern ist einfach zum schreien. Erste Prioriät sollte IMMER das verhindern weiterer Opfer haben und zwar um jeden Preis. Der Datenschutz dieses Types z.B. interessiert mich spontan überhaupt nicht.
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "sonstige Nachrichten"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron