Studie: In Deutschland stehen 780.000 Wohnungen leer

Hier kann alles rein was nichts mit dem FC Sachsen Leipzig zu tun hat, aber vieleicht mit den Nachrichten aus Leipzig und der Welt

Studie: In Deutschland stehen 780.000 Wohnungen leer

Beitragvon salech » 30.12.2009 17:08

In der Bundesrepublik sind noch viele Zimmer frei. Laut einer Erhebung waren 2008 gut 780.000 Immobilien nicht bewohnt. Der Osten Deutschlands kommt dabei besonders schlecht weg. Spitzenreiter ist Schwerin: Dort liegt die Leerstandsquote bei 15 Prozent.

Eschborn - Im vergangenen Jahr haben in Deutschland 3,7 Prozent aller Wohnungen leergestanden. Das ergab eine Studie des Energie-Dienstleisters Techem und des Bonner Marktforschungsinstituts Empirica, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Insgesamt waren demnach 2008 gut 780.000 Immobilien nicht bewohnt.

Davon entfielen 380.000 auf Ostdeutschland inklusive Berlin und 400.000 auf Westdeutschland. Die Leerstandsquote in den neuen Ländern lag damit mit 6,6 Prozent deutlich über der Quote im Westen mit 2,7 Prozent. Grundlage der Studie waren 2,1 Millionen Heizkostenabrechnungen.

Der Erhebung zufolge haben sich die Quoten in Ost und West seit der erstmaligen Erhebung 2001 kontinuierlich angenährt: In den neuen Bundesländern fiel sie demnach um 1,9 Prozentpunkte, was einem Rückgang um etwa 120.000 Wohnungen entspricht. In den alten Bundesländern sei die Zahl leerstehender Wohnungen hingegen um 100.000 und damit um 0,6 Prozentpunkte gestiegen - seit 2001 ist das ein Sprung von 2,1 auf 2,7 Prozentpunkte.

20 Jahre nach der deutschen Einheit zeige sich, dass auch in Ostdeutschland in boomenden Städten die Leerstandsquote sinke, während sie in strukturschwachen West-Regionen steige, erklärte Empirica-Projektleiterin Petra Heising. Vor allem in ostdeutschen Boomstädten wie Erfurt, Magdeburg, Dresden, Leipzig und Jena stehen nach der Studie immer weniger Wohnungen leer. In strukturschwachen Gegenden im Westen wie in Soest oder dem Hochsauerland hingegen steige der Leerstand an.

Von 100 ausgewerteten Städten gab es die niedrigsten Leerstände in Erlangen (0,4 Prozent) und Karlsruhe (0,8). Leerstände mit zehn Prozent und mehr haben die ostdeutschen Städte Gera mit 11,1, Halle mit 13,6 und Schwerin (15,4 Prozent). Im Westen haben Emden (13,6) und Pirmasens (8,3) die höchsten Quoten.

ssu/AFP/dpa
Quelle: Bild
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Zurück zu "sonstige Nachrichten"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron