FC Sachsen schlägt Knautkleeberg

Ein Forum für die Sportbegeisterten des FC Sachsen Leipzig

FC Sachsen schlägt Knautkleeberg

Beitragvon salech » 01.03.2010 01:09

Bild

FC Sachsen Leipzig - Knautkleeberger SC 6:0 (0:0)


Torfolge:
1:0, 2:0 (62., 67. Minute) Daniel Heinze
3:0 (71. Minute) Marcel Nolde
4:0 (73. Minute) Fabian Schößler
5:0 (79. Minute) Stefan Neigenfink
6:0 (87. Minute/Foulelfmeter) Daniel Heinze

Aufstellung FC Sachsen Leipzig:
Felix Weiß, Jan Schöbe, Robert Gerber, Kevin Kittler (MK), Florian Felke (80. Florian Gerber), Mario Scholze, Daniel Heinze, Benjamin Schmidt (46. Stefan Neigenfink), Martin Gröbel (71. Fabian Schößler), Marcel Nolde, Rene Ledwoch

Aufstellung Knautkleeberger SC:
Siegemund (46. Walter), Geißler, Bock, Rüslau, Peinke, Schätzel, Kunze (80. Schlitz), Kössling (MK), Heinrich (55. Martin), Gläser, Wehrl

Schiedsrichter: Clemens Dietrich (Leisnig)
Linienrichter: Thomas Gruhle, Hansjörg Rast

Ecken: 8:0

Erfolgreicher Kunstrasentest

Oberligist FC Sachsen Leipzig schlägt den Knautkleeberger SC am Ende verdient mit 6:0 Toren. In den ersten 30 Minuten fehlte beim FCS die Feinabstimmung, gingen viele Schüsse weit nebens Gästetor. Der KSC erzielte nach 29 Minuten ein Abseitstor, welches nicht anerkannt wurde. Vor dem Seitenwechsel zwei größere Chancen für die grün-weißen, nach gut einer halben Stunde setzte sich Benjamin Schmidt schön über rechts durch, spielte einen Querpass, den dann Daniel Heinze von der Strafraumgrenze übers Tor schoss. Nach 38 Minuten spielte sich wieder Daniel Heinze in den Strafraum der Gäste, seinen Schuss parierte der Gästekeeper klasse zur Ecke, daran im Anschluss setzte ein Leutzscher per Kopf den Ball übers Tor.

Nach dem Seitenwechsel die Mannschaft von Trainer Dirk Heyne aktiver und auch zielstrebiger. Mario Scholze prüfte nach 57 Minuten die Haltbarkeit des linken Lattenkreuzes, Martin Gröbel drei Minuten später den linken Pfosten. Zwei Minuten später dann der erste von drei Daniel Heinze-Treffern, nach einer Mario Scholze-Flanke links unten ins Tor (62. Minute) und allein im Strafraum ebenfalls links am Gästehüter vorbei in die Maschen (67.). Vier Minuten später erhöhte Marcel Nolde auf 3:0, der zwei Minuten zuvor eingewechselte Fabian Schößler besorgte in Minute 73 die 4:0-Führung. Daniel Heinze sein Querpass vor dem Schlussmann des KSC brauchte Stefan Neigenfink nur noch einschieben. Anschließend ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften mit einigen sehenswerten Kontern, Mario Scholze prüfte nochmal die Querlatte, Marcel Noldes Nachschuss wurde gehalten (83.). Den Schlusspunkt setzte Daniel Heinze per Foulelfmeter, er wurde zuvor selbst im Strafraum zu Fall gebracht und verwandelte glücklich rechts unten.
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Nachrichten des FC Sachsen Leipzig"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron