8. Spieltag, NOFV-Oberliga Süd

Ein Forum für die Sportbegeisterten des FC Sachsen Leipzig

8. Spieltag, NOFV-Oberliga Süd

Beitragvon salech » 08.10.2010 09:52

Bild

FC Sachsen Leipzig - Chemnitzer FC II 2:1 (0:0)

Torfolge:

0:1 (51. Minute) Dressler
1:1 (78. Minute) Maximilian Heyse
2:1 (86. Minute) Khvicha Shubitidze

Zuschauer: 1243

Aufstellung FC Sachsen Leipzig:
Felix Weiß, Christopher Kuckelt, Sven Werner, Enrico Köckeritz, Florian Felke, Rene Ledwoch (68. Fabian Schößler), Kevin Kittler (MK), Khvicha Shubitidze, Benjamin Schmidt (56. Sven Seitz), Maximilian Heyse, Daniel Heinze (81. Robert Adler)

Ersatzspieler ohne Einsatz: Daniel Richter, Jan Schöbe

Aufstellung Chemnitzer FC II:
Ebersbach, Meinel (68. Richter), Emmerich (67. Kuglan), Dressler, Lehmann, Benduhn, Gewelke, Bankert, Ponzel, Baude (MK), Schimmel

Schiedsrichter: Matthias Lämmchen (Meuselwitz)
Schiedsrichter-Assistenten: Michael Kahl, Carsten Östreich

Ecken: 1:2

Heimsieg des FCS gegen Tabellenletzten CFC II

Ein souveräner, ungefährdeter und jederzeit verdienter Sieg - so fangen Spielberichte meistens an, jedoch war es bei weitem nicht so, als der FC Sachsen nach 90 Spielminuten gegen Chemnitz II das Feld verlies.
Nach einer Schweigeminute wegen des kürzlich im Alter von 44 Jahren verstorbenen Mike Neutschmann fing auch die Partie gegen den Tabellenletzten recht verhalten an. Es entwickelte sich ein Spiel zwischen den beiden Strafräumen mit mehr Ballbesitz für die Grün-Weißen, aber ohne zwingende Chancen auf beiden Seiten. Der Chemnitzer Dressler mit einer ersten Schusschance nach 11 Spielminuten, aber abgeblockt. Schüsse von Daniel Heinze (16. Minute), Christopher Kuckelt mit einem 30m-Freistoß (21.) und zweimal Khvicha Shubitidze (25, und 29.) waren sichere Beute von Chemnitz-Hüter Ebersbach. Der CFC noch zweimal vor dem Pausenpfiff gefährlich: Ein Schuss von Ponzel klären die Leutzscher zur ersten Ecke überhaupt im Spiel (44.) und in der Nachspielzeit der ersten Hälfte überläuft Gewelke rechts Florian Felke und kommt kurz vor der Grundlinie noch an den Ball - zum Glück trudelt der Ball am langen Pfosten ins Toraus.
Nach dem Wechsel die Chemnitzer mit der Führung: Nach einem Freistoß in den Strafraum erzielt Dressler per Kopf die Gästeführung (51.). Erst der in der 56. Minute eingewechselte Sven Seitz sorgte für Angriffsbelebung im Spiel der Leutzscher. Einen Schuss von der Strafraumgrenze klärt Hüter Ebersbach per Flugeinlage zur ersten FCS-Ecke (59.), im Gegenzug kontern die Gäste und Benduhn schiesst aus 10m völlig frei Sven Werner auf der Torlinie an. Beim Team von Dirk Heyne fehlt weiter die zwingende Durchschlagskraft, Chemnitz verlegt sich aufs Konterspiel. Ein solcher brachte nach 70 Minuten fast die Vorentscheidung, als Lehmann auf Kuglan passt und sich unser Torwart Felix Weiß in dessen Schussbahn legt. Den Ausgleich im Spiel erzielte Maximilian Heyse, der aus 4m nach super Vorarbeit über die linke Außenbahn durch Sven Seitz nur noch ins leere Tor einschieben brauchte (78.). Nun war Stimmung im AKS, die Grün-Weißen drangvoller und wollten nun auch den Sieg. Den erzielte "Shubi" frei vorm Chemnitzer Tor, als Maximilian Heyse an der Strafraumgrenze das entscheidente Kopfballduell gewinnt (86.). (ea)
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Nachrichten des FC Sachsen Leipzig"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron