24. Spieltag, NOFV-Oberliga Süd

Ein Forum für die Sportbegeisterten des FC Sachsen Leipzig

24. Spieltag, NOFV-Oberliga Süd

Beitragvon salech » 17.04.2011 08:56

Bild VfB Auerbach - FC Sachsen Leipzig 2:1 (0:1)

Torfolge:
0:1 (6. Minute/Foulelfmeter) Kevin Kittler
1:1 (50. Minute) Schuch
2:1 (76. Minute) Schuch

Zuschauer: 540 (davon ca. 100 aus Leipzig)

Aufstellung VfB Auerbach:
Berger, Otte (MK), Vogel, Dressel (86. Conde), Kramer (72. Kötzsch), Schuster, Schuch, Düring, Pfoh (90. Petrovics), Sommermeyer, Wemme

Aufstellung FC Sachsen Leipzig:
Felix Weiß, Christopher Kuckelt, Sven Werner, Kevin Kittler (MK), Florian Felke (62. Marcel Nolde), Fabian Schößler (76. Norman Lee Gandaa), Mario Scholze, Rene Ledwoch (82. Tom Baumgart) Khvicha Shubitidze, Sven Seitz, Daniel Heinze
Ersatzspieler ohne Einsatz: Daniel Richter, Daniel Teichmann

Schiedsrichter: Torsten Jauch (Benshausen)
Schiedsrichter-Assistenten: Maik Ronis, Jan Schröder

Ecken: 19:2 (6:1)

Keine Punkte aus dem Vogtland

Dabei hätte die Partie in Auerbach für das Team von Trainer Dirk Heyne nicht besser beginnen können: Nach fünf Minuten und einer Unsicherheit des Auerbacher Keepers Berger setzt Rene Ledwoch dem Ball nach und wird im Strafraum von seinen Beinen geholt, den fälligen Strafstoß verwandelt Kapitän Kittler links in den Kasten vom Punkt. In der Folgezeit allerdings musste unser Schlussmann Felix Weiß u.a. einen Ball aus dem Torwinkel kratzen (10.), einen aus Nahdistanz von der Linie abwehren (26.) und ein Schuch-geschoss aus 8m rechts unten klären (29.). Ein Wemme-Hinterhaltschuss streift links am Leutzscher Tor vorbei (31.) und gegen Dressel hält unser Keeper sicher (34.). Und dennoch war die Hälfte aus Leutzscher Sicht ansehnlich - mit auch Glück brachte man die Führung in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel drückten die Gastgeber natürlich mehr auf den Ausgleich, für den Tabellenzweiten natürlich verständlich, wenn man Aufstiegsambitionen hegt. Die Leutzscher einfach zu passiv, fünf Minuten nach Wiederanpfiff trifft dann Schuch nach einer Einwurfverlängerung links unten ins FCS-Tor. Frei vorm Tor versemmelt er die mögliche Führung aus 5m (52.) und fünf Minuten später krachte ein Ball ans Dreiangel des Grün-Weißen Tores. Dem entgegen steht nur ein Fabian Schößler-Schuss nach einem Entlastungskonter, der von der Strafraumgrenze links am Tor vorbei geht (67.), zwei Minuten später die größte Führungschance für die Leutzscher, als Sven Seitz bis zum 5er durchkommt, aber den Ball aus halblinker Position drüber semmelt. Auerbach weiter aktiver und mit vielen Ecken. Eine davon bringt den FCS dann auf die Verliererstraße: nach der 15. (!) die bis auf den langen Pfosten durchrutscht braucht Schuch nur noch sein Bein lang machen und erzielt die bis dato auch überaus verdiente Gastgeber-Führung (76.). Die letzten Minuten keine Chance mehr für die Leipziger, Auerbach hätte bei besserer Verwertung durchaus noch das Ergebnis erhöhen können.In den nächsten Spielen muss die Mannschaft des FC Sachsen nun auch Punkten, zumal es gegen unmittelbare Kontrahenten geht - am kommenden Sonntag steht mit Magdeburgs zweiter Vertretung schon der erste im Alfred-Kunze-Sportpark.
(ea)
A... HOCH FÜR CHEMIE!!!
Bild
Benutzeravatar
salech
Site Admin
 
Beiträge: 4495
Registriert: 12.2008
Wohnort: Leipzig / Gohlis
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Nachrichten des FC Sachsen Leipzig"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron